Umbau ehem. Spitalkirche

Die denkmalgesch├╝tzte ehemalige Spitalskirche des im 13. Jahrhundert gegr├╝ndeten Spitals ÔÇ×Zum heiligen GeistÔÇť wurde bereits in der 2. H├Ąlfte des 19. Jahrhunderts zu einem Wohnhaus umgebaut. Das Geb├Ąude wurde von einem privaten Investor gekauft und wird zurzeit in ein Hotel umgebaut.

Durch das Angebot f├╝r touristische Zielgruppen werden unmittelbar die Standortbedingungen f├╝r die lokale Tourismusbranche verbessert. Hiervon profitieren Gastronomen ebenso wie Betreiber von Freizeitangeboten.

 

Die Umnutzung mit Modernisierung und Instandsetzung des historisch bedeutsamen Geb├Ąudes leistet einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt des Objektes. Der Umbau l├Ąuft seit 2018.

 

Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Sanierung Seestra├če

Als innere Haupterschlie├čungsstra├če in Richtung Ziegelturm/S├╝dstadt befindet sich die Seestra├če im zentralen Bereich des F├Ârdergebiets. Mit einer L├Ąnge von ca. 320m stellt sie eine wichtige gebietsinterne Versorgungsachse dar. Dabei ist sie derzeit lediglich rein verkehrlich gestaltet und bietet keine Aufenthalts- oder Verweilqualit├Ąt. Zudem fehlt zu gro├čen Teilen eine qualitative Stra├čenraumbepflanzung.

Durch eine angemessene Umgestaltung der Stra├čenoberfl├Ąchen sollen die Fl├Ąchen klarerer gegliedert werden und somit die Verkehrsstr├Âme besser ordnen.

 

Die Bereiche f├╝r Fu├čg├Ąnger und Radfahrer sollen attraktiver gestaltet und auch die Ladenvorzonen und Aufenthaltsbereiche f├╝r Passanten aufgewertet werden.Zudem ist geplant, das Stadtbild durch Begr├╝nungs- und Bepflanzungsma├čnahmen aufzuwerten und somit auch verschattete und k├╝hlende Bereiche zu schaffen.

Derzeit wurden einige Ingenieurb├╝ros zur Abgabe eines Angebots zur Planung und Umsetzung der Ma├čnahme aufgefordert. Die Durchf├╝hrung ist f├╝r 2023 vorgesehen.

 

 

Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Umgestaltungskonzept "Leben am Fluss"

Das Kinzigufer als naturr├Ąumliche Begrenzung des s├╝dlichen F├Ârdergebiets weist ein enormes Weiterentwicklungspotenzial zur Schaffung einer attraktiven Freifl├Ąche im Zentrum von Gelnhausen mit einer hohen Aufenthalts- und Lebensqualit├Ąt auf.

Zur Ermittlung und Verkn├╝pfung der vielen Potentiale im Bereich des Kinzigufers und der M├╝llerwiese soll ├╝ber das Verfahren einer Mehrfachbeauftragung ein entsprechender st├Ądtebaulicher und landschaftsplanerischer Entwurf gefunden werden. Bei diesem Verfahren sollen drei Planungsb├╝ros mit der Erstellung eines st├Ądtebaulichen Entwurfs beauftragt werden. ├ťber die Auswahl des besten Entwurfs entscheidet ein durch die Stadt ausgew├Ąhltes Gremium.

Durch die Mehrfachbeauftragung sollen so ganzheitlich Ideen beziehungsweise L├Âsungen und innovative Perspektiven f├╝r eine ausgewogene Planung entwickelt werden. Dabei soll unter Zugrundelegung der jeweiligen Anforderungen an die einzelnen Aufgabenbereiche ein Gesamtkonzept zur Einbindung des freiraumpr├Ągenden Gew├Ąsserverlaufs der Kinzig in das Stadtgef├╝ge entwickelt werden.

 

 

Zur├╝ck zur ├ťbersicht

Ansprechpartner:innen

Stadt Gelnhausen
Obermarkt 7
63571 Gelnhausen

Andreas Meier
Tel. +49.6051.830.232
E-Mail a.meier@gelnhausen.de

Thomas Wellner
Tel. +49.6051.830.228
E-Mail t.wellner@gelnhausen.de

DSK Deutsche Stadt- und Grundst├╝cksentwicklungsgesellschaft mbH
Abraham-Lincoln-Stra├če 44, 65189 Wiesbaden
Tel. +49.611.3411.0
Fax +49.611.3411.3299

Anna Jakobi
Tel. +49.611 3411.3233
E-Mail anna.jakobi@dsk-gmbh.de

Samira M├╝ller
Tel. +49.611 3411.3603
E-Mail samira.mueller@dsk-gmbh.de

Datenschutzerkl├Ąrung

Top